Die Chronik der Rathauspassage

Für die Eberswalder war das Stadtzentrum schon immer ein Ort des Einkaufens, des Bummelns oder ein Ort sozialer Kontakte. Der zweite Weltkrieg und die Zerstörungen in der Altstadt änderten dies dann für viele Jahrzehnte. Rund 66 Prozent des Eberswalder Stadtzentrums waren nach Kriegsende zerstört. Bis zur Wendezeit war kaum Leben um den Marktplatz - vor allem weil viele Eigentumsverhältnisse unklar waren. Anfang der 1990er Jahre boomten dazu billige Massenmärkte in der Umgebung. Die Bebauung in der Innenstadt war regelrecht in einen Dornröschenschlaf verfallen.

Die Rathauspassage Eberswalde entwickelte sich nach ihrer Eröffnung 1996 schnell zu einem neuen Kernpunkt für das Zentrum. Die sehr gute Zusammenarbeit mit den einheimischen Händlern, der Altstadtinitiative, der Stadtverwaltung und der Presse half, dass die Rathauspassage nie als Gefahr für die Altstadt angesehen wurde. Sondern immer als wichtiger Partner und Motor für die Entwicklung einer lebenswerten Innenstadt. Viele Umbauten, immer im Interesse der Kunden und Händler, sorgen für ein interessantes Angebot, vielfältige Veranstaltungen und Zufriedenheit bei den Kunden aus Eberswalde und dem ganzen Landkreis Barnim. „Mit Eröffnung der Rathauspassage kehrten Handel und Wandel ins Zentrum zurück. Hier pulsiert das Leben.“, so Eberswaldes Bürgermeister Friedhelm Boginski zum 20. Jubiläum des Einkaufszentrums im Oktober 2016. Für den Bürgermeister ist wie für viele nur noch schwer vorstellbar, dass sich einst an dieser Stelle eine unansehnliche Brachfläche befand.

 

14.5.1992

Stadtverordnetenversammlung

Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Feststellung des Sanierungsgebietes Zentrum Eberswalde - Finow. Aufstellung eines Bebauungsplan für den Pavillion- und den sogenannten Rummelplatz.

1992

Architektenwettbewerb

Im selben Jahr startete ein Architektenwettbewerb zum Neubau eines Einkaufszentrum.

19.8.1993

Stadtverordnetenversammlung

Stadtverordnetenbeschluss über Verhandlungen zwischen Stadtverwaltung und der ECE zum Bau des Einkaufszentrums. Die ECE hatte im Wettbewerb den zweiten Platz belegt.

29.9.1993

Verhandlungen

ECE stieg aus den Verhandlungen aus. Die Stadtverwaltung verhandelte anschließend mit dem Sieger des Architektenwettbewerbs der Wert-Konzept Berlin

25.11.1993

Stadtverordnetenversammlung

Beschlussvorlage in der Stadtverordnetenversammlung, um der Wert-Konzept Berlin den Auftrag für den Rahmenplan zu erteilen. Dieser Beschluss kam nicht zustande, weil einheimische Firmen unter Führung des damaligen KONSUM ein eigenes Kaufhaus bauen wollten.

Dezember 1993

Neue Abstimmung

Vor dem Hauptausschuss der Stadt wurden ein Gespräch und eine Abstimmung über die Pläne beider Interessenten durchgeführt. Mit 8:2 Stimmen entschieden sich die Stadtverordneten für die Wert-Konzept Berlin.

20.5.1994

Genehmigung erteilt

Der Vorentwurf für das Einkaufszentrum wird durch den Planungsausschuss genehmigt.

September 1994

Bodenuntersuchungen

Rasterförmige Untersuchungen der Bodendenkmalpflege haben begonnen und zogen sich über mehr als ein Jahr hin.

2.5.1995

Baubeginn

Erster Spatenstich auf dem von der Denkmalpflege schon freigegebenen Areal. Der ausserordentlich strenge Winter 1995/96 brachte den Bau monatelang zum Erliegen.

26.7.1996

Richtfest

Trotz der Verzögerungen wurde Richtfest gefeiert. Zu diesem Zeitpunkt waren viele Experten skeptisch, ob der zugesagte Eröffnungstermin zu Weihnachten 1996 gehalten werden kann.

28.11.1996

Eröffnung

Eröffnung der Rathauspassage Eberswalde. Das scheinbar Unmögliche wurde durch die beteiligten Baufirmen, darunter viele einheimische Firmen wie Strebedt, Forth, Schröter usw., wahr gemacht.

28.11. - 1.12.2006

10 Jahre Rathauspassage

Festwoche zum 10. Jubiläum der Rathauspassage

Mai 2007

Centermanagement

Wechsel im Centermanagement. Jana Timm-Retzlaff übernahm den Staffelstab von Herrn Dr. Mai, der sich in den Ruhestand verabschiedete.

April 2008

Rathauspassage online

Der Internetauftritt der Rathauspassage Eberswalde ging online.

Oktober 2009

Centerzeitung

Die Centerzeitung der Rathauspassage erschien zum ersten Mal. Fortan gab es pro Jahr zwei Ausgaben.

2010

Planung einer Revitalisierung

Beginn der Planung einer Revitalisierung

Januar 2011

Revitalisierung

Beginn der Revitalisierung. Dabei wurden gleich mehrere Konzepte umgesetzt. Das Treppenhaus erhielt ein neues Farbkonzept. Weiterhin wurde das Lichtkonzept erneuert, was in der Passage für mehr Helligkeit und eine angenehme Atmosphäre sorgte. Das Werbekonzept wurde ebenfalls verbessert. Ein neues Pflanzkonzept brachte mehr Grün in das Einkaufszentrum - neue Sitzmöglichkeiten mehr Gemütlichkeit. Ein neues Wegeleitsystem ermöglichte eine schnellere Orientierung in der Rathauspassage. Und auch die Fassade erstrahlte in einem neuen, moderneren Aussehen.

28.11. - 30.11.2011

15 Jahre Rathauspassage

Festwoche zum 15. Jubiläum der Rathauspassage

1.10. - 8.10.2016

20 Jahre Rathauspassage

Festwoche zum 20. Jubiläum der Rathauspassage

ZUKUNFT
OBEN

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen